Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Drohnenerklärung.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Drohnen, Autonome Waffen

Literaturliste zum Thema Drohnen und tödliche autonome Waffen (LAWs)

Publikationen

[1] Bischof Dr. Stephan Ackermann, Kritische Anfragen an die Beschaffung und den Einsatz bewaffneter Drohnen, Erklärung des Vorsitzenden der Deutschen Kommission Justitia et Pax, 17.9.2012

[2] Heinz Josef Algermissen, Erklärung zum Tag der Menschenrechte, Fulda, 8. Dezember 2011

[3] Jürgen Altmann, Peter Asaro, Noel Sharkey, Robert Sparrow, Armed military robots: editorial, Ethics Inf Technol (2013) 15:73–76 , Springer, 20 June 2013

[4] Jürgen Altmann, Arms control for armed uninhabited vehicles: an ethical issue, Ethics Inf Technol (2013) 15:137–152, Springer, 21 March 2013

[5] Bayerischer Rundfunk, Webspecial Kampfdrohnen Der ferngesteuerte Krieg, http://story.br.de/drohnen/

[6] Medea Benjamin, WAR ON DEMAND, Der globale Siegeszug der Drohnen, Rosa Luxenburg Stiftung, Büro New York, Juni 2013

[7] BMVg - Militärische Luftfahrtstrategie 2016

[8] Michael J. Boyle, The costs and consequences of drone warfare, International Affairs 89: 1, 2013

[9] Chris Cole, Drone Wars Briefing, Examining the growing threat of unmanned warfare, Drone Wars UK; 1/2012

[10] Department of Defense, Autonomy in Weapon Systems, DIRECTIVE NUMBER 3000.09, November 21, 2012

[11] Deutscher Bundestag, Verteidigungsauschuss, Protokoll Nr.18/16, Öffentliche Anhörung zum Thema: Völker, verfassungsrechtliche sowie sicherheitspolitische und ethische Fragen im Zusammenhang mit unbemannten Luftfahrzeugen, die über Aufklärung hinaus auch weitere Kampffähigkeiten haben, 30.6.2014

[12] Marcel Dickow, Robotik – ein Game-Changer für Militär und Sicherheitspolitik? SWP Studie, Juni 2015

[13] Aktuelle Stunde, Lernarrangements zum Thema Drohnen und automatisierte Waffen, friedensbildung-schule.de, April 2014

[14] Larry Friese, ARES, Special Report No.2, Emerging unmanned Threats: The use of commercially-available UAVs by armed non-state actors, 2016

[15] Albert Fuchs, D wie Drohnenland? Zur Verwicklung Deutschlands in das globale Drohnenkriegssystem, Wissenschaft & Frieden, 2015/3, S.42-46

[16] Christian Fuchs, Der Drohnentod aus Stuttgart, Kompakt, US-Militärlogistik – Based in Germany, ohne Rürstung leben, März 2014

[17] Robin Geiss, Die völkerrechtliche Dimension autonomer Waffensysteme, Friedrich Ebert Stiftung, Juni 2015

[18] Gemeinschaft Katholischer Soldaten, Erklärung zum Einsatz von Kampfdrohnen durch die Bundeswehr, 28.8.2014

[19] Maj André Haider, Joint Air Power Competence Centre, Machines Do Not Think! The Contradiction with Autonomous Systems, JAPCC Flyer Edition 9, Novermber 2012

[20] Dominik Heider, Drohnen im zivilen und militärischen Einsatz, 1. Februar, 2006

[21] Human Rights Watch, LOSING HUMANITY, The Case against Killer Robots, 2012

[22] Human Rights Watch und IHRC , Mind the Gap, The Lack of Accountability for Killer Robots, APRIL 2015

[23] Deutschlands Zukunft gestalten, Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU UND SPD, 12/2013

[24] Bernhard Koch (itfh)/Niklas Schörnig (PRIF), Die Gefahren autonomer letaler Waffensysteme, Justitia et Pax Europa, 30.9.2015

[25] Hans-Jörg Kreowski, Unbemannte Waffensysteme – nicht ohne Informatik, FIfF-Kommunikation 3/15

[26] Judith Krick, Krieg ohne Bilder, Der unsichtbare Einsatz von Militärdrohnen, in Zeichen des Krieges, Beiträge zur Semiotik der Kriegsfotografie, Q-Tutorium an der Humboldt-Universitat zu Berlin, WS 2013/2014

[27] Thomas Küchenmeister, Facing Finance e.V., “Tödliche, autonome Waffensysteme“ völkerrechtlich verbieten! November 2015

[28] Dr. Hans-Arthur Marsiske, Die Macht der Drohnen, Das Wettrüsten bei bewaffneten UAVs hat begonnen, c’t 2015, Heft 14

[29] Medact, Drones the physical and psychological implications of a global theatre of war, 2012

[30] Franz-Josef Overbeck, Ethische Dimension der Drohnenfrage, Schwierigkeiten mit der Rechtfertigung, Rotary Magazin 6/2013

[31] Gemeinsame Erklärung des Katholischen Militärbischofs, Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck und des Vorsitzenden der Deutschen Kommission Justitia et Pax, Bischof Dr. Stephan Ackermann, Die Drohnenkriegsführung wirft ernste ethische Fragen auf. Die Bundesregierung ist in der Pflicht, vor der Anschaffung dieser Waffensysteme die entsprechenden Fragen zu beantworten, 5.2.2013

[32] Pax for Peace, Interfaith Declaration, In Support of a Ban on Fully Autonomous Weapons, 1.2.2014

[33] Frank Sauer, Stiftung Entwicklung und Frieden , Global Governance Spotlight 4/2014, Autonomous Weapons Systems. Humanising or Dehumanising Warfare?

[34] Jeremy Scahill, Germany is the tell-tale heart of America’s drone war. The intercept, 17.4.2015, https://theintercept.com/2015/04/17/ramstein/

[35] Niklas Schörnig, Automatisierte Kriegsführung – Wie viel Entscheidungsraum bleibt dem Menschen? in Waffen und Rüstung, APuZ 35–37/2014

[36] Niklas Schörnig/Christian Weidlich, Keine Macht den Drohnen! HSFK Standpunkte 8/2013

[37] Micah Zenko, Reforming U.S.Drone Strike Policies, Council on Foreign Relations, Council Special Report No. 65, January 2013

[42] Zebis, Anonymes Töten durch neue Technologien? Ethik und Militär Ausgabe 2014/1

[43] Kai Biermann/Thomas Wiegold, Drohnen, Chancen und Gefahren einer neuen Technik, Bundeszentrale für politische Bildung 2015

[44] Christian Alwardt und andere, Braucht Deutschland Kampfdrohnen? Hamburger Informationen zur Friedensforschung und Sicherheitspolitik, Ausgabe 50/2013


UN Dokumente

UNIDIR Resources No. 1, Framing Discussions on the Weaponization of Increasingly Autonomous Technologies, 2014

UNIDIR Resources No. 2, The Weaponization of Increasingly Autonomous Technologies: Considering how Meaningful Human Control might move the discussion forward, 2014

UNIDIR Resources No. 3, The Weaponization of Increasingly Autonomous Technologies: Considering Ethics and Social Values , 2015

UNIDIR Resources No. 4, The Weaponization of Increasingly Autonomous Technologies in the Maritime Environment: Testing the Waters, 2015

UNIDIR Resources No. 5, Safety, Unintentional Risk and Accidents in the Weaponization of Increasingly Autonomous Technologies, 2016

UNIDIR Resources No. 6, The Weaponization of Increasingly Autonomous Technologies: Concerns, Characteristics and Definitional Approaches, a primer: 2017

UNIDIR Resources No. 7, The Weaponization of Increasingly Autonomous Technologies: Autonomous Weapon Systems and Cyber Operations, 2017

UNIDIR Resources, Increasing Transparency, Oversight and Accountability of Armed Unmanned Aerial Vehicles, 2017

UNIDIR Resources No. 8, The Weaponization of Increasingly Autonomous Technologies: Artificial Intelligence, a primer for CCW delegates, 2018

UNIDIR Resources, Weapons of choice? The expanding development, transfer and use of armed UAVs, 2018

UNIDIR Resources, The Role of Data in Algorithmic Decision-Making, A Primer, 2019


iPRAW Reports

2017 und 2018, veröffentlichte das International Panel on the Regulation of Autonomous Weapons (iPRAW) vier “Focus on” Reporte über bestimmte Themenbereiche zu LAWS. In einer Zusammenfassung dieser reports präsentierte IPRAW die Schlussfolgerungen für eine Regulierung von LAWS.

  1. Technology and Application of Autonomous Weapons (August 2017)
  2. Computational Methods in the Context of LAWS (November 2017)
  3. The Human-Machine Relation in LAWS (March 2018)
  4. Ethical Implications for the Regulation of LAWS (August 2018)
  5. Concluding Report (December 2018)
2019 setzte iPRAW seine Arbeit fort mit Fragen zur Kontrolle durch einen Menschen und zu Verifikation und Exportkontrolle.



pax christi Publikationen

[101] The Use of Armed Unmanned Aerial Vehicles (UAVs) – Drones a comment from Pax Christi’s British Section, January 2013

[102] Ein klares Nein zur Anschaffung von Kampfdrohnen!, pax christi im Bistum Münster warnt vor einer neuen Qualität der Kriegführung, 30.1.2013

[103] Martin Pilgram, Die dritte Revolution, Blickpunkt, Zeitschrift des pax christi Diözesanverbandes Augsburg 3/2015

[104] Martin Pilgram, Wenn Drohnen das Töten übernehmen, Blickpunkt, Zeitschrift des pax christi Diözesanverbandes Augsburg 1/2013

[105] Martin Pilgram, Krieg per Mausklick Wo bleibt unsere Verantwortung? Politisches Samstagsgebet München, 9.3.2013

[106] Martin Pilgram, Killerroboter für die Bundeswehr, paxZeitregional, Zeitschrift des pax christi Diözesanverbandes München&Freising 3/2012 

[107] Josef Roberg, Drohnen: Zeitenwende in der Kriegsführung; Albert Fuchs, Deutschlands manifeste Verwicklung; Martin Pilgram, Kriegsrecht contra Menschenrecht; Christof Grosse, Wie Drohnen unsere Kultur verändern; Bernhard Koch, Automatisierte Kriegsführung und christliche Ethik, Artikelserie in der pax_Zeit 2015, Zeitschrift der deutschen pax christi Sektion

[108] pax christi – Deutsche Sektion e.V., Tödliche autonome Waffen ächten, Brief an Außenminister Maas anlässlich der CCW Verhandlungen  in Genf, 20.8.2019 

 

Aktiv